Bruderholz

 
     

Wasserturm Basels südlichstes Wohnviertel bietet eine reizvolle Hang- und Hügellage. Die schöne Aussicht auf die Stadt wegen der erhöhten Lage macht es zu einem beliebten Wohngebiet. Wo heute Häuser stehen, gab es früher nur Bauernhöfe, Felder und Äcker. Da ein großer Teil jedoch nicht bebaut ist, ist das Bruderholz nicht nur ein Wohnquartier sondern bietet auch einen schönen Erholungsraum.

Dieses Quartier hat ein verschlungenes, kurvenreiches Strassennetz, das im Kontrast zum symmetrischen Rastermuster des angrenzenden Quartiers Gundeldingen steht. Parallel zu der sich ausbreitenden Bebauung von der Stadtseite her erfolgte die Erschliessung des Bruderholzhügels auch von den seitlich in den Tälern des Birsig und der Birs liegenden Ortschaften aus. Für viele Stadtbewohnerinnen und -bewohner bietet es mit seinem ländlichen Charakter eine zur Stadt völlig kontrastierende Umgebung, die sich gut zum Spazieren und Rad fahren eignet und innerhalb kürzester Zeit von der Stadt aus zu erreichen ist. Noch innerhalb der Wohnviertelgrenzen liegt zudem ein grösseres, beliebtes Familiengartenareal.

Im Bruderholzspital befindet sich außerdem die Hauptabteilung des Kinderspitals beider Basel.